nach oben
Startseite > Support-Center > Spotify-Konto gesperrt

Spotify-Konto wegen „Highspeed-Aufnahme“ gesperrt

NoteBurner Spotify Converter ist ein Aufnahmetool, mit dem Sie Musik und Podcasts von Spotify speichern können. Technisch gesehen zeichnet NoteBurner die Ausgabe von Spotify auf, und diese Aufzeichnungen stehen für den privaten Gebrauch zur Verfügung. Kurz gesagt, NoteBurner ist für den persönlichen Gebrauch legal.

Vorbemerkung: Urheberrecht

Gesetzlich ist die persönliche Aufnahme in Deutschland erlaubt. Die Regelung zur Privatkopie im Urheberrecht ist in § 53 UrhG aufgeführt:

„Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch

(1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird.“

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__53.html

Die Aufnahme ist „unsichtbar“ – es sei denn, es wird „hohe Geschwindigkeit“ verwendet

Spotify kann nicht erkennen, ob Sie beim Hören von Spotify-Musik aufnehmen. Im Allgemeinen ist die Aufnahme für Spotify also unsichtbar. Warum wurde die Aufnahme dann erkannt?

Spotify hat eine sehr interessante „High-Speed“-Funktion: Sowohl der Server als auch die PC-Software sind in der Lage, etwa 30-mal so schnell wie in Echtzeit zu arbeiten. Die Funktion wurde jedoch in der App ausgeblendet und einige Tools können sie möglicherweise noch aktivieren.

Wir haben diese Technologie in NoteBurner verwendet, um Aufnahme zu beschleunigen. Bei Aktivierung der Funktion werden die Daten jedoch auch gespeichert und automatisch an Spotify gesendet. Das heißt, auch wenn Sie NoteBurner längere Zeit nicht mehr verwenden, können Sie dennoch betroffen sein.

Highspeed-Aufnahme von Spotify erkannt und Account gesperrt

Wie oben erwähnt, hat Spotify bemerkt, dass Benutzer diese Funktion zum Aufnehmen von Musik nutzen. Und wir haben gehört, dass Spotify Konten von Benutzern gesperrt hat, die die „High-Speed“ -Funktion verwendet haben. Gesperrte Benutzer erhalten eine solche E-Mail:

Hallo,

durch das Erstellen und Nutzen deines Spotify Kontos bist du einen bindenden Vertrag mit Spotify eingegangen und hast erklärt, dass du die Spotify Nutzungsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert hast und daran gebunden bist.

Spotify hat festgestellt, dass dein Konto an einer unzulässigen Nutzung des Spotify Dienstes beteiligt war, die die Nutzungsbedingungen verletzt, darunter möglicherweise unzulässige Downloads von Inhalten. Daher hat Spotify deinen Zugriff auf den Dienst gesperrt.

Was tun, wenn mein Spotify-Konto gesperrt wurde?

Glücklicherweise möchte Spotify keine Benutzer auf diese Weise verlieren und bietet daher eine Option zur Reaktivierung Ihres Spotify-Kontos:

Wenn du der Meinung bist, dass dies ein Fehler war und/oder du wieder Zugang zu deinem Konto erhalten möchtest, wende dich an den Support und bestätige, dass du in Zukunft keine unzulässigen Downloads von Inhalten von unserem Dienst vornimmst. Dann gewähren wir dir in Kürze wieder Zugang zu deinem Konto.

Wenn Ihr Spotify-Konto gesperrt ist, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus:

1) Wenden Sie sich an den Spotify-Support, um Ihr Konto wieder zu aktivieren.

2) Bestätigen Sie mit dem Spotify-Support, dass Sie nicht mehr an „unzulässigen Downloads von Inhalten“ teilnehmen.

3) Installieren Sie die neueste Version von NoteBurner Spotify Music Converter.

4) Verwenden Sie NICHT die Highspeed-Funktion.

5) Verwenden Sie keine anderen ähnlichen Tools, da viele von ihnen standardmäßig High-Speed-Recording verwenden.

Hinweis: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie beim Aufnehmen mit NoteBurner die 1-fache Geschwindigkeit verwenden und keine anderen Tools ausprobieren.